more
than time

Ganzheitliche und innovative Soft- und
Hardwarelösungen für Zeit & Zutritt.

Datenschutzerklärung

1 Name und Anschrift des Datenbearbeiters

Betreiber der Website (nachfolgend Betreiber genannt) und damit Verantwortlicher/ Datenbearbeiter (nachfolgend Betreiber genannt) im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem schweizerischen Datenschutzgesetz (DSG) ist die:

zeit ag
Glockenstrasse 1
6210 Sursee

Tel: +41 41 926 99 99
E-Mail: info@zeitag.ch
Website: www.zeitag.ch

2 Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Betreibers ist:

Walter Boreatti
PEAX AG
Pilatusstrasse 28
6003 Luzern

Tel: +41 41 541 59 61
E-Mail: walter.boreatti@peax.ch

3 Begriffe

Betreiber: Betreiber der Website, in diesem Fall die zeit ag
Nutzer: Nutzer der Website oder deren Dienstleistungen, im vorliegenden Fall Sie
Personenbezogene Daten: Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehört der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

4 Allgemeine Hinweise zum Datenschutz

Der Betreiber verarbeitet personenbezogene Daten seiner Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie seiner Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur aufgrund einer gültigen Rechtsgrundlage, welche regelmässig die Einwilligung des Nutzers ist. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

5 Zugriffsdaten / Server-Logfiles

5.1 Beschreibung und Umfang der Datenbearbeitung

Der Betreiber erhebt Daten über jeden Zugriff auf seine Website (so genannte Serverlogfiles). Zu den gesammelten Zugriffsdaten gehören:

  • Name der abgerufenen Webseite, Datei(en)
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Browsertyp und Version
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse des Nutzers und der anfragende Provider

5.2 Rechtsgrundlagen für die Bearbeitung

Rechtsgrundlagen für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Art. 13 Abs.1 und 2 DSG.

5.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Betreiber verwendet die Protokolldaten nur zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung der Website sowie für statistische Auswertungen. Der Betreiber behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht. Die Daten werden zu diesem Zweck gespeichert.

5.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit die weitergehende Speicherung nicht durch überwiegende Interessen oder gesetzliche Pflichten des Verantwortlichen gerechtfertigt werden. Dies ist in der Regel nach 24h der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung zur Websiteoptimierung und statistischen Auswertung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Die darüberhinausgehende Speicherung erfolgt anonymisiert, weshalb keine personenbezogenen Daten mehr bearbeitet werden und somit auch keine Widerspruchsmöglichkeit besteht.

6 Verwendung von Cookies

6.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Website des Betreibers verwendet Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern, um den das Gerät beim erneuten Aufrufen der Website identifizieren. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie dazu, die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung der Website analysieren zu können.

Die Website des Betreibers verwendet folgende Cookies:

  • FluentLocale: Dient zur Erfassung der vom Nutzer eingestellten Sprache und übermittelt die Systemsprache des Nutzers. Dieses Cookie ist technisch notwendig.
  • Google Analytics: Siehe Ziffer 8. Dieses Cookie ist technisch nicht notwendig.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

Auf die Verwendung von Google Analytics wird in Ziffer 9 separat eingegangen.

6.2 Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies sind Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Art. 13 Abs. 1 und 2 DSG.

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken sind bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 13 Abs. 1 i.V.m Art. 4 Abs. 5 DSG.

6.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen der Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität der Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfährt der Betreiber, wie die Website genutzt wird und kann so sein Angebot stetig optimieren.

6.4 Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Zugriffsgerät des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher können die Nutzer auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite https://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite https://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

7 Newsletter

7.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf der Website des Betreibers besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dies kann entweder durch die Markierung der Newsletter-Checkbox im Kontaktformular oder das Ausfüllen des Newsletterformulars am Ende der Website gemacht werden. Dabei werden beim Absenden des Formulars die Daten aus der Eingabemaske an den Betreiber übermittelt. Dazu gehören:

  • Name, Vorname des Nutzers
  • E-Mail-Adresse

Darüber hinaus werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Nutzers
  • Zeitpunkt der Anmeldung für den Newsletter
  • Eingestellte Sprache auf der Website

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

7.2 Erfolgsmessung via Campaign Monitor

Der Betreiber versendet die Newsletter mithilfe der Erfolgsmessungssoftware Campaign Monitor. Die Software setzt durch den Newsletter ein Cookie und erhebt darüber zur Erfolgsmessung folgende Daten:

  • Zeitpunkt des Öffnens des Newsletters
  • Ort des Öffnens des Newsletters
  • Anzahl Klicks pro Nutzer pro Newsletter
  • Anzahl geteilte Inhalte pro Nutzer pro Newsletter

Um den Newsletter zu versenden, gibt der Betreiber folgende Daten an die Campaign Monitor Pty Limited weiter:

  • E-Mail-Adresse des Newsletter-Abonnenten

Die Campaign Monitor Pty Limited hat ihren Sitz in Sydney, Australien und verarbeitet die Daten in Datencentern in den USA, Australien und Deutschland. Der Betreiber stellt vertraglich sicher, dass sich die Campaign Monitor Pty Limited an die Bestimmungen der anwendbaren Datenschutzgesetzgebung hält.

Auch für die Verarbeitung dieser Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

7.3 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer sind bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 13 Abs.1 i.V.m Art. 4 Abs. 5 DSG.

7.4 Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung des Namens dient der Personalisierung des Newsletters.

Die Erhebung der übrigen unter Ziffer 8.1 und 8.2 aufgeführten Daten erfolgen zum einen zum Zweck der Verbesserung des Newsletters und der Analyse, wann und wie der Newsletter gelesen wird und zum anderen zur Verhinderung des Missbrauchs der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse.

7.5 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit die weitergehende Speicherung nicht durch überwiegende Interessen oder gesetzliche Pflichten des Verantwortlichen gerechtfertigt werden. Die E-Mail-Adressen und die Namen der Abonnenten werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Dasselbe gilt für die übrigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten.

Die im Rahmen der Erfolgsmessung erhobenen und gespeicherten Daten werden nach der Auswertung spätestens nach 14 Monaten gelöscht.

7.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Hierdurch wird auch ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs und der Erfolgsmessung erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

8 Google Analytics

8.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Mit Google Analytics werden folgende Daten erhoben und gespeichert:

  • IP-Adresse des Nutzers und der anfragende Provider
  • Name der abgerufenen Webseite, Datei(en)
  • Browsertyp und Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Anzahl Seitenaufrufe
  • Absprungrate
  • Durchschnittliche Verweildauer auf der Website

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website durch den Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die IP-Adresse des Nutzers wird aber vor der Übermittlung an Google vom Betreiber gekürzt und damit anonymisiert. Die übermittelten Daten lassen sich damit nicht mehr auf den Nutzer zurückverfolgen. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Der Betreiber stellt vertraglich sicher, dass sich Google an die Bestimmungen der anwendbaren Datenschutzgesetzgebung hält. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser des Nutzers übermittelten Daten werden nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung Google Analytics informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

8.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtgrundlage für die Verarbeitung der Nutzerdaten mit Google Analytics sind bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 13 Abs. 1 i.V.m Art. 4 Abs. 5 DSG.

8.3 Zweck der Datenverarbeitung

Im Auftrag des Betreibers wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch den Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Dies ermöglicht dem Betreiber seine Website und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.

8.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Soweit die weitergehende Speicherung nicht durch überwiegende Interessen oder gesetzliche Pflichten des Verantwortlichen gerechtfertigt werden. Dies ist für diese Website nach 14 Monaten der Fall.

8.5 Widerspruchs- und Beteiligungsmöglichkeit

Wie die übrigen Cookies wird auch dasjenige von Google Analytics auf dem Zugriffsgerät des Nutzers gespeichert. Der Nutzer kann deshalb die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindern. Der Nutzer kann darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout

9 Kontaktaufnahme

9.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Betreiber (zum Beispiel per Kontaktformular, E-Mail oder Chat) werden grundsätzlich alle relevanten Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Dazu gehören insbesondere folgende Informationen:

  • Name, Vorname des Nutzers
  • E-Mail-Adresse
  • Aktueller Standort des Nutzers (im Support-Chat)

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs des Kontaktformulars Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Schliesslich ist auch die Kontaktaufnahme über das Chattool auf der Website möglich. Dieses wird von der Software Zendesk verwaltet. Auch die Daten aus den übrigen Kontaktaufnahmemöglichkeiten werden vom Betreiber in Zendesk verwaltet.

Die Funktionsweise der Software Zendesk macht es erforderlich, dass der Betreiber gewisse Daten an den Anbieter der cloudbasierten Software Lösung, Zendesk Inc., übermittelt. Der Betreiber stellt aber vertraglich sicher, dass Zendesk Inc. alle datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der anwendbaren Gesetze einhält.

Im Rahmen der Kontaktaufnahme über das Kontaktformular oder den Chat wird der Nutzer vorher auf die Datenverarbeitung und diese Datenschutzerklärung hingewiesen und seine Einwilligung wird eingeholt.

9.2 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten sind bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 13 Abs. 1 i.V.m. Art. 4 Abs.5 DSG.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, sind Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Art. 13 Abs. 1 und 2 DSG. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und Art. 13 Abs. 2 lit. a DSG.

9.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die Speicherung der Daten während einer gewissen Zeit ermöglicht uns die Rückbezugnahme bei späteren Anschlussfragen.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

9.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit die weitergehende Speicherung nicht durch überwiegende Interessen oder gesetzliche Pflichten des Verantwortlichen gerechtfertigt werden. Dies ist dann der Fall, wenn die Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt wirklich abschließend geklärt ist.

9.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail oder Kontaktformular Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per Mail widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Auch im Verlauf eines Chats hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zu widerrufen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

10 Rechte des Nutzers

Befindet sich der Nutzer der Website in einem Mitgliedstaat der EU oder einem EWR-Staat, stehen ihm nach DSGVO folgende Rechte zu:

10.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat er das Recht, vom Verantwortlichen eine unentgeltliche Auskunft über die zu ihm gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

1. die Verarbeitungszwecke;
2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
4. falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
7. wenn die personenbezogenen Daten nicht beim Nutzer erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für den Nutzer.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat der Nutzer das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

10.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Der Nutzer hat ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Betreiber nimmt die Berichtigung unverzüglich vor.

10.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Unter den folgenden Voraussetzungen kann der Nutzer die Einschränkung der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn der Nutzer die Richtigkeit der ihn betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreitet, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und der Nutzer die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, der Nutzer diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • wenn der Nutzer Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber den Gründen des Nutzers überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung des Nutzers oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wird der Nutzer vom Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

10.4 Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

10.4.1 Löschungspflicht

Der Nutzer kann vom Verantwortlichen verlangen die bearbeiteten Daten zu löschen, wenn:

  • diese für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.
  • der Nutzer seine Einwilligung widerruft, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO stützte, und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt.
  • der Nutzer gemäss Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  • die Löschung der betreffenden personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem der Verantwortliche unterliegt.

10.4.2 Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10.5 Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)

Hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Dem Nutzer steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

10.6 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Der Nutzer hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hat er das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts hat der Nutzer ferner das Recht, zu erwirken, dass die ihn betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

10.7 Widerspruchsrecht (Art. 20 DSGVO)

Der Nutzer hat das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechte und Freiheiten des Nutzers überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben er das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerspricht der Nutzer der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die ihn betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

10.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Der Nutzer hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht dem Nutzer das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat seines Aufenthaltsorts zu, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstösst.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschliesslich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.