brian babb XbwHrt87mQ0 unsplash

Zutrittskontrolle und Alarmanlagen

Reto Stupan

Reto Stupan27. August 2019

Ein System für alles 

Sobald die langen und warmen Sommertage gezählt sind und der Herbst Einzug hält, gewinnt das Thema Einbruch und Diebstahl erneut an Aktualität. Nicht nur im privaten Bereich spielt die Gebäudesicherheit vermehrt eine Rolle – auch Unternehmen sollten sich absichern. Alarmanlagen sind plötzlich hoch im Kurs. Doch welches Konzept für Gebäudesicherheit macht für Ihr Unternehmen am meisten Sinn? Wir zeigen in diesem Beitrag, in welche Richtung die Trends führen und warum die Verbindung einer Alarmanlage mit einer Zutrittskontrolle genau das Richtige für Sie sein könnte.

 

Der Trend

Der Trend zeigt eine Verlagerung weg von den einzelnen Systemen, hin zu massgeschneiderten vernetzten Lösungen, wie eine elektronische Zutrittskontrolle. So wird nicht nur Geld gespart, sondern auch die Sicherheit sowie die Flexibilität in der Anwendung erhöht. Verschiedene Systeme sind zentral erreich- und steuerbar, wie Zutritte, Alarmanlagen oder die Zeiterfassung. Entlang der Sicherheitspyramide werden die passenden Systeme kombiniert und für Sie zu einem massgeschneiderten Paket geschnürt. So können beispielsweise zwischen biometrischen (Fingerprint) oder allgemeinen Kriterien (Badge oder PIN-Code Leser) unterschieden werden. Speziell für Unternehmen mit sensitiven Geschäftsräumlichkeiten wie Banken und Versicherungen ist eine elektronische Zutrittskontrolle in Kombination mit Biometrie und Alarmanlage zu empfehlen.

Ganz egal ob Sie die Technologie «nur» als intelligenten Schlüsselersatz oder in Kombination mit einer vernetzten Alarmanlage verwenden – eine massgeschneiderte Lösung erlaubt Ihnen eine verlässliche, nachhaltige und benutzerfreundliche Kontrolle sowie ein Gewinn an Komfort und Sicherheit.

 

Die Software macht den Unterschied

 

matrix

 

Unabhängig davon, wie gross Ihr Betrieb ist und wie komplex sich Ihre Sicherheitsbedürfnisse präsentieren: Eine wichtige Rolle spielt dabei die Software der Zutrittskontrolle, mit der die Berechtigungseinstellungen von einem zentralen oder mobilen Ort aus möglich ist. Sie bietet Gewähr dafür, dass Ihr Zutrittskontrollsystem jederzeit verfügbar ist, sich genau an Ihre Wünsche anpassen lässt und auch bei intensiver Nutzung perfekt funktioniert.

Tür und Alarmzustände lassen sich in Echtzeit auswerten, optional finden eine Realtime-Bilanzierung der sich in den Gebäuden aufhaltenden Personen statt. Auf Wunsch können die Türen mit einem Live-Video überblickt und ausgewertet werden. Bei grossen Unternehmen mit mehreren Standorten ist eine Mandantenfähigkeit für die Verwaltung der Standorte und die Intergration eines Besucher Management Systems essentiell. Die Software ermöglicht zudem eine Anbindung an Drittsysteme wie eine Zeiterfassung oder Alarmanlage und rundet somit Ihr Sicherheitskonzept vollständig ab.

Die Software der Zutrittskontrolle erleichtert die Benutzerfreundlichkeit in der Ansteuerung des Alarmsystems.

Alarmanlage und Zutrittskontrolle: Eine sinnvolle Kombination

Eine Alarmanlage ist ohne Zweifel ein wichtiger Bestandteil eines Sicherheitskonzeptes. Die Praxis zeigt, dass diese am besten in Kombination mit einer Zutrittskontrolle verwendet wird. Warum? Die Software der Zutrittskontrolle erleichtert die Benutzerfreundlichkeit in der Ansteuerung des Alarmsystems. Das heisst: Die Scharfstellung der Alarmanlage kann einfach und sicher über einen modernen Zutrittsleser erledigt werden. Somit müssen keine zusätzlichen Ansteuerungsterminals gekauft werden.

«All in one»

Mit dem Zutrittsleser regular line steuern Sie nicht nur die Zutritte, sondern stellen gleichzeitig die Alarmanlage mit den Tasten «ON / OFF» scharf. Dasselbe funktioniert auch mit unseren biometrischen Terminals.

Die personenbezogene Berechtigung für die Scharfstellung wird direkt in der Software eingerichtet. Dank funktionsspezifischer Parametrierung bietet die Software matrix folgende Vorteile:

 

  • Vier getrennte Alarmbereiche
  • Personenbezogene Berechtigungen für Scharf- und Unscharfschaltung
  • Verifikation mittels PIN-Code oder Biometrie möglich
  • Ansteuerung der Alarmanlage über Impulse oder statische Signale
  • Automatische Blockschloss-Funktion
  • Integrierte Überwachung der Scharfschaltbereitschaft der Alarmanlage
  • Wählbare Signalisierung des Alarmanlage-Zustandes

 

 

Fazit

Der Trend zeigt klar in Richtung massgeschneiderte Sicherheitslösungen. Die Vorteile:

  • Ihre Sicherheitsbedürfnisse im Fokus
  • Digital vernetztes System, das einfach zu installieren und zu bedienen ist
  • Ein System für alles: Es müssen keine zusätzlichen Terminals für die Alarmanlage installiert werden
  • Hohe Sicherheit dank Berechtigungskonzept in Software

Interessieren Sie sich für eine elektronische Zutrittskontrolle in Verbindung mit einer Alarmanlage? Wir beraten Sie unverbindlich und zeigen Ihnen unser vielfältiges Hardware-Sortiment sowie die Software matrix in einer Live-Demo. 

Kontaktieren Sie uns